Mittwoch, 23. November 2016

Farbenwechsel, oder neues Knäuel ansetzen

Heute zeige ich Euch wie man einen neuen Knäuel ansetzen kann ohne Fäden dann zu vernähen,
was man dann sieht.
Mann kann so auch die Restewolle super verarbeiten :0)

Der blaue Faden ist der Faden mit dem ich gerade gehäkelt habe, der lila Faden will ich nun ansetzen.
Man legt die beiden Fäden so überkreuzt vor sich hin.

Dann fädle ich den blauen Faden ein und überkreuze den lila Faden mit dem blauen Faden und steche genau nach der Überkreuzung mit der Spitze der Nadel zurück durch den blauen Faden.
So lange das der Faden nachher darin verschwindet.

Bevor ich die Nadel entferne, raffe ich das aufgefädelte nach hinten zurück so wie hier auf dem Bild zu sehen ist.

Das blaue Fadenende wird aufgezwirbelt und zwei Fäden gekürzt, damit der Faden zum Schluss nicht zu dick wird.

Nun das Gerafft glatt streichen, dann ist der Endfaden verschwunden.

Das ganze wiederhohlen mit dem lila Faden.

Dann sieht es so aus.

Ich nehme bei dünner Wolle eine spitze Nadel.
Das ist 4fach Sockenwolle.
So zwischen 8 bis 10 cm lasse ich den Faden darin verschwinden.

Fertig :0))))










Dienstag, 22. November 2016

Mein Loopschal mit Anleitung

Seit einiger Zeit begleitet mich dieser Loopschal,
den ich mit Kettmaschen und Sockengarn gehäkelt habe.
Hier nun die Anleitung, wenn ihr auch einen haben wollt.





Bei den Abkürzungen hat sich ein Fehler eingeschlichen: KM = Kettmaschen

Sonntag, 20. November 2016

Hundepulli mit Kettmaschen

Hallo schon lange habe ich hier nicht mehr geschrieben, aber ich habe sehr schwere Monate hinter mir und seit einigen Wochen geht es mir wieder besser und ich kann wieder kreativ sein.

Bin sehr froh denn wenn man nichts mehr machen kann, dann ist alles ziemlich schwer.
Aber nun freue ich ich mich über jede Kleinigkeit auch wenn es eine einzige Kettmasche ist, womit ich in den letzten Wochen schöne Socken, Loops-Schal und nun auch einen Hundepulli häkeln konnte.

Heute dachte ich mir nun wird es mal wieder Zeit hier was zu zeigen.

Viel Freude damit :0))))))

Es ist aus 4 fach Sockenwolle und mit einer Häkelnadel 3,5 gearbeitet.


Ein paar Kleinigkeiten werde ich das nächste mal andersder machen, aber ich bin sehr zufrieden mit meinem selbstkreierten Pulli und der Schnee kann kommen :0)

Eine Anleitung werde ich mal machen, aber dazu will ich es nochmal häkeln.
Auch für Lilli die 5 kg wiegt werde ich einen Pulli in dieser Art häkeln.
Sie ist ja doppelt so groß wie Paulina hier.
Vielleicht schaffe ich es so, dass man es dann auch selber anpassen kann an andere Hundegrößen, denn all zu schwierig ist es nicht. Er wird in Reihen hin und her gehäkelt mit Kettmaschen, wo man in das hintere Maschenglied einsticht.
An der Unterseite wird begonnen und durch zu- und abnahmen (Maschen weglassen oder verlängern mit Luftmaschen damit die Reihe länger wird)) bekommt man diese Form und zum Schluss wird es nur noch zusammen gehäkelt und die Beinchen und die graue Umrandung gehäkelt.
Am oberen Rücken habe ich ein paar Reihen mit verkürsten Reihen gearbeitet.

Was micht immer wieder faszieniert ist: Es sieht aus wie gestrickt ist aber gehäkelt:0)))))


Montag, 25. Januar 2016

Ausschlag

Werde wohl nun passieren müssen mit Tierchen machen, denn seit Tagen wird mein Ausschlag an den Händen viel schlimmer und ich weiß nicht ob das vom Material kommt oder wieder von der Kälte.
Ich habe das immer mal wenn es kalt wird, aber dieses mal ist es viel schlimmer und auch meine Augendeckel sind sehr angeschwollen.

Gestern sah es noch schlimmer aus wie auf dem Bild und es schmerzt auch sehr. Ich hoffe das es weiterhin mit der Ringelblumensalbe und meinen Handstulpen die ich immer mal drüber ziehe, was mir gut tut schnell wieder besser wird.
So ist das mit mir, kaum habe ich eins überstanden kommt das nächste Problem.
Nun werde ich versuchen mehr zu lesen und hoffe das es meinem Kopf nicht zu anstrengend wird.

Freitag, 22. Januar 2016

Zwei neue :0)))

Leider kommt das Entchen ziemlich dunkel heraus das ist aber nicht ganz so.
Aber trotzdem ein schöner Schnappschuss :0))))






 
Das soll ich essen?













Donnerstag, 21. Januar 2016

Wie es mir geht!

Heute will ich ein wenig schreiben wie es mir geht.
Eigentlich nicht besonders gut. Ich kämpfe seit Wochen und ich kann nur selten zum Gottesdienst gehe oder mal eine kleine Runde mit den Hunden laufen mit meinem Mann, oder mal jemanden Besuchen.

Gestern habe ich mal wieder versucht mit einkaufen zu gehen,
ich hatte schon ziemliche Unterfunktion, wollte es aber doch wagen und ging mit.
Aber kaum im Laden musste ich wieder raus,weil ich Kreislaufproblem bekam bei diesen grellen Licht obwohl ich eine Sonnenbrille auf hatte.
So saß ich im Auto und schrie zu Jesus, weil mein Mann noch schnell Kleinigkeiten einkaufen wollte.

Wie gut Jesus das du immer da bist und mich umgibst und deine Hand über mich hältst.

Bin manchmal echt am verzweifeln, weil es einfach schwierig ist für mich und ich mich wie ein kleiner eingesperrter Vogel vorkomme, aber viel Besuch würde ich auch nicht ertragen, das schlaucht mich alles sehr und macht mich so müde und wenn es mir nicht gut geht, dann ist das so wieso alles viel zu viel für mich.

Ich hoffe und vertraue auf Jesus das er eingreift und ich weiß das er alles in seiner Hand hat. Ich komme oft zu ihm mit Tränen weil ich es nicht mehr aushalte dieses Körperliche durcheinander, auch wünschte ich mir mal was anderes zu sagen als: Mir geht es schlecht. Aber so ist es eben.
Planen kann man fast nichts mehr weil ich es einfach nicht mehr schaffe oder es mir schnell zu viel wird.

Was mir gut tut und worüber ich mich sehr freue ist das ich diese Tierchen nähen kann. Es ist eigentlich ein kleines Wunder, wenn ich dran denke was ich alles nicht machen kann. Aber das geht sehr gut im Moment und ich kann meine Krankheit ab und an ein wenig hinter mir lassen und ich habe riesige freue immer mal so ein Gertier zu verschenken :0))))))

So sieht es im Moment bei mir aus und ich will trotzdem weiterhin nach Vorne schauen, egal was kommt und ich weiß das Jesus alle meine Tränen sieht und sie mir abwischen wird und bei mir sein wird, so wie es in Psalm 23 heißt.

Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und dein Stab trösten mich.

Danke Jesus :0)))

Seit alle gesegnet und denkt dran:
Jesus liebt Dich :0))))))))))))))

Sonntag, 17. Januar 2016

Gestern ist dann ein Entenküken geschlüpft

Den tollen Schnitt bekommt man hier:
Schnitt und Anleitung

In der Anleitung wird der Schnabel genäht. Ich haben ihn wieder modelliert so wie ich es auch bei den Küken gemacht habe.
Für die Schnäbel ob Küken oder Ente, brauche ich oft fast 3 Stunden bist ich zufrieden bin. Zum Schluss wird er dann nach der Trocknungszeit von 24 Stunden bemalt.

Ich sage dir Danke Manuela, du machst wirklich ganz tolle Anleitungen und super Schnittmuster, die für mich zu den besten zählen die ich je gemacht habe.